Sie sind hier: Startseite Uniseum Freiburg

Uniseum Freiburg

Gründung


Das Uniseum Freiburg wurde auf Initiative von Rektor Wolfgang Jäger gegründet und eröffnete am 05. Juli 2004. Bei seiner Gründung war das Uniseum das erste Universitätsmuseum dieser Art in Deutschland.
Der Begriff ist eine Wortschöpfung und lässt sich von Universität und Museum ableiten.

 

Konzept


Das Uniseum Freiburg befindet sich am Standort des ersten Universitätsgebäudes - bis sie im 17. Jahrhundert von den Jesuiten zur heutigen „Alten Universität“ umgeformt wurde. Der Dauerausstellungsbereich erstreckt sich über zwei Stockwerke.

Im Erdgeschoss gliedert sich die Ausstellung nach den sechs Jahrhunderten seit seiner Gründung bis heute. Der hintere Bereich beinhaltet ein Forum mit Sitzgelegenheiten und einer integrierten Präsentationswand für kleinere Veranstaltungen.

Seit 2007 ergänzt der historischen Kellergewölbe die Ausstellungsfläche des Uniseums und zeigt die wechselhafte Historie des Baukomplexes. Der im Untergeschoss gelegene Bursenkeller ist mit Tischen und Bänken ausgestattet und kann für kleinere Veranstaltungen genutzt werden.

 

Barrierefreiheit in den Räumlichkeiten


Die Ausstellungsfläche im Erdgeschoss des Uniseum ist für Besucher barrierefrei zugänglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette im Eingangsbereich ist ebenfalls vorhanden.

Das historische Kellergewölbe ist nur über eine Treppe erreichbar.