Sie sind hier: Startseite

"...zu erlöschung des verderblichen fewres menschlicher unvernunft und blintheit..."

Uniseum Freiburg

Wer waren Albert und Ludwig? Wozu diente der Karzer?
Seit wann studieren Frauen? Was löste die Studentenproteste aus?

 

Das Uniseum Freiburg ist das Universitätsmuseum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und liegt im Herzen Freiburgs auf der Bertoldstraße.

 

Auf über 1.000 qm erstreckt sich die Dauerausstellung des Museums und ermöglicht dem Besucher einen Spaziergang durch sechs Jahrhunderte Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte

Nach dem Konzept „Staunen - Forschen - Lehren“ kann der Besucher die Forschungsarbeit und Lehre der Universität von den Anfängen im 15. Jahrhundert bis heute entdecken und durch einige Interaktivstationen in eine kleine universitäre Erlebniswelt eintauchen.

 

Das Uniseum Freiburg ist nicht nur ein klassisches Führungsmuseum, sondern fungiert zugleich als Stätte der Kommunikation und Begegnung.

Das Forum im Erdgeschoss des Museums ist mit multimedialer Technik ausgestattet und bietet ausreichend Platz für 25 Personen. Ideal für Lehr- und Präsentationsveranstaltungen können vor dem Hintergrund der Universitätsgeschichte spannende Dialoge zwischen Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft entstehen.

Im historischen Bursenkeller des Uniseums wird der „kleine Festsaal“ mit 45 Sitzplätzen zu einem Begegnungsraum für besondere Feierlichkeiten, Konzerte, Lesungen oder Abschlusssitzungen in außergewöhnlichem Ambiente.

 

Staunen. Forschen. Lehren