Sie sind hier: Startseite Die Karzer

Die Karzer

Von den verschiedenen Karzern der Universität sind nur die beiden Jüngsten, ein Sommer- und ein Winterkarzer erhalten. Sie befinden sich recht unscheinbar im Universitätsturm des heutigen Kollegiengebäudes I.

In der Universitätsgeschichte haben Karzer eine lange Tradition. Bereits kurz nach der Universitätsgründung im Jahr 1460 wurden Gesetze zur Disziplinierung erlassen, die es ermöglichten, Universitätsangehörige für jegliche Verstöße zu bestrafen

In dieser Funktion wurden die Karzer bis zum Ende des Kaiserreiches genutzt. Bezeichnenderweise gegen den erklärten Willen des ASTA wurde die Karzerstrafe an der Universität 1920 abgeschafft. Im Folgenden gerieten die beiden jüngsten Räume immer mehr in Vergessenheit und wurden in unterschiedlichster Weise genutzt - teilweise als Bibliotheksraum, als Versammlungs- und Besprechungszimmer und zuletzt auch als Arbeitsraum für Hilfskräfte.

KG I
 

Zum Universitätsjubiläum 2007 konnten die beiden Karzer durch das Universitätsbauamt - soweit möglich - restauriert und mit Hilfe von Spendengelder der Alumni - in Anlehnung der historischen Einrichtung - wieder möbliert und eingerichtet werden. Sie dienen seither für Besucher als anschauliches Beispiel dieser heute eher als kurios betrachteten Gepflogenheiten.

Im Rahmen von Sonderführungen durch das Uniseumsteam können die Karzer besichtigt werden.

 

Anfragen über